Mit dieser Anlage werden Keramik-Schaltelemente definiert gebrochen. Um Beschädigungen an der Oberfläche zu vermeiden, werden die Schaltelemente berührungslos auf einem Luftpolster transportiert. Nach dem Brechen werden die Schaltelemente in Nestern auf einem Rundschalttisch genau positioniert. Mittels eines Vision-Sensors wird die Vollständigkeit und Korrektheit der elektronischen Schaltung überprüft. Die Funktion der Elektronik-Komponenten wird durch Kontaktierung mit Kontaktstiften in Verbindung mit einem Prüfgerät geprüft. NIO-Bauteile werden unmittelbar hinter der jeweiligen Prüfstation ausgeschleust. IO-Bauteile werden in einen Blister-Gurt eingelegt.

Kundenvorteile:

R

Exaktes und reproduzierbares Brechen der Keramik

R

Prozesssichere 100%-Kontrolle (optisch und elektronisch)

R

Einfache Umstellung auf andere Varianten

R

Kurze Taktzeit